Bekräftigung des Kooperationsvertrags mit unserem Partner GSE Protect

Gestern wurde - erstmals in der Geschichte des Toleranten Brandenburgs – eine bereits bestehende Kooperationsvereinbarung mit einem unserer Partner erneuert.
Die Firma GSE Protect, eines der bundesweit führenden Sicherheitsunternehmen mit Sitz in Potsdam, ist bereits seit 2013 Kooperationspartner unserer Koordinierungsstelle. Nach einem Eigentümer- und Geschäftsführungswechsel war es der neuen Geschäftsführung jedoch wichtig, die Kooperation in den veränderten Strukturen zu bekräftigen.
Wir fanden das eine klasse Idee und haben sie gerne aufgegriffen!
GSE-Geschäftsführer Cornelis Dijkstra unterstrich bei der heutigen Unterzeichnung der neuen Kooperationsvereinbarung in seinem kurzen Statement:
„Weltoffenheit und Toleranz gehören für unser Unternehmen zu den Grundwerten, die wir tagtäglich leben. Ganz bewusst steht das Kürzel GSE für Glaubwürdig, Sympathisch und Engagiert. Deshalb sind wir aus Überzeugung Partner des Toleranten Brandenburgs.“
Staatssekretär Dr. Benjamin Grimm, der für die Staatskanzlei die neue Kooperationsvereinbarung unterzeichnete, hob mit Blick auf immer wieder vorkommende Unterwanderungsversuche von Rechtsextremen bei Sicherheitsunternehmen hervor, dass die Bekräftigung der Partnerschaft von GSE und Tolerantem Brandenburg ein starkes und wertvolles politisches Signal aussendet.
„Ich freue mich darüber und bin mir sicher, dass dieses Signal in der Branche auch gesehen wird,“ so Staatssekretär Grimm
Wir als Koordinierungsstelle freuen uns sehr auf die weitere gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit!

Anschrift:

Koordinierungsstelle „Tolerantes Brandenburg“
in der
Staatskanzlei des Landes Brandenburg
Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam