Pk des Innenministeriums: politisch motivierte Straftaten nahmen im Jahr 2016 weiter zu

Innenminister Karl-Heinz Schröter und Polizeipräsident Mörke haben eben die Zahlen zu politisch motivierten Straftaten im Land Brandenburg in 2016 bekannt gegeben. Insgesamt sind die politisch motivierten Straftaten auch in diesem Jahr um knapp 10% gestiegen, auf insgesamt 2163 Fälle.

„Die Entwicklung zeigt, dass das politische Konfliktpotential in unserer Gesellschaft weiter angestiegen ist und zunehmend auch in Form von Straftaten oder gar Gewalttaten Ausdruck findet. Die Zunahme der politisch motivierten Straftaten zieht sich im Jahr 2016 durch alle Phänomenbereiche. Der quantitative Schwerpunkt liegt allerdings unverändert und mit Abstand im Bereich der politisch rechts motivierten Kriminalität“, erläuterte Schröter.

Von den Straftaten waren 1664 Straftaten politisch rechts motiviert, 244 Delikte waren politisch links motiviert.

Die Zahl der politisch motivierten Gewaltstraftaten erreichte dabei mit 260 Fällen den höchsten Stand seit Einführung des Definitionssystems politisch motivierter Kriminalität im Jahr 2001.

Außerdem weist die Statistik 72 (67 in 2015) Straftaten gegen Unterkünfte auf, darüber hinaus 264 (83 in 2015) Straftaten gegen Asylbewerber und Flüchtlinge, darunter 98 (44 in 2015) Gewaltdelikte.


Anschrift:

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg
Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam

"Tolerantes Brandenburg"- App

IOS/Apple:

Logo Apple AppStore

Android:

Logo Andoid Google play